Personen und Förderer

Personen

Viele Menschen helfen mit und setzen sich ein, damit das Projekt „Werkstatt Familienerholung“ gelingen kann. Neben den Beteiligten in den Teilprojekten I – „Zukunftswerkstatt Familienerholung“ und II – „Qualitätsentwicklung in gemeinnützigen Familienferienstätten“ sind dies

Steuerungsgruppe

  • Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Justus-Liebig-Universität Gießen (Projektleitung TP I)
  • Jörg Stein, Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Projektleitung und Geschäftsführung TP II)
  • Christina Borchert (Geschäftsführung BAG FE/TP I)
  • Dr. Karin Germer, Evangelische Familienerholung (Redaktion Werkbuch)

Projektbeirat

  • Dr. Romy Ahner, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge (Leitung)
  • Silvia Hartwig, Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Theresia Heimes (Deutscher Caritasverband), Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege
  • Robert Höcherl, Sozialministerium Bayern
  • Gabriele Lösekrug-Möller; Vertretung: Wolfgang Hötzel, Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung
  • Jasmin Parsaei, AGJ – Arbeitsgemeinschaft für Kinder-  und Jugendhilfe e.V.
  • Dr. Johanna Possinger, Deutsches Jugendinstitut
  • Thomas Schübel, Nationales Zentrum Frühe Hilfen
  • Angelika Steinbrück, Landesjugendamt Thüringen
  • Dr. Verena Wittke (Arbeiterwohlfahrt), Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung
  • und die Mitglieder der Steuerungsgruppe

Expertinnen und Experten derZukunftswerkstatt

  • Kai Pakleppa, Bundesverein Lebenshilfe e.V., Arbeitsfeld Menschen mit Behinderung
  • Ulrike Stephan, evangelische arbeitsgemeinschaft familie e.V., Forum Familienbildung
  • Nicolle Kügler, Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH, Servicestelle „Netzwerk Familie stärken“ Rheinland-Pfalz
  • Karolin Königsfeld, Jugendamt Hürth (NRW), Frühe Hilfen für Familien – Präventionsstelle
  • Uta Maercker, Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. – AGETHUR –
  • Angela Jagenow, Verband alleinerziehender Mütter und Väter, Bundesverband e.V. (VAMV)
  • Peter Barbian, Bildungs- und Erholungsstätte Langau, Hausleitung
  • Ralf Rauschenplat, Ev. Familienferien- und Bildungsstätte Ebernburg, Hausleitung
  • Andreas Hase, Familienferiendorf und Bildungsstätte Hübingen, Hausleitung
  • Theresia Heimes, Deutscher Caritasverband e.V., Referat Kinder, Jugend, Familie, Generationen
  • Dr. Karin Germer, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V., Evangelische Familienerholung
  • Michael Bauer, AWO SANO gGmbH, Gemeinsamer Arbeitskreis für Familienerholung
  • Wolfgang Hötzel, Evangelischer Arbeitskreis für Familienerholung
  • Guido Gröning, Katholischer Arbeitskreis für Familienerholung

Förderer

Das Projekt „Zukunftswerkstatt Familienerholung und Qualitätsentwicklung in gemeinnützigen Familienferienstätten“ wird unterstützt und gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Familien fördern

Das Familienministerium gestaltet Familienförderung, setzt sich innerhalb der Bundesregierung für die Berücksichtigung der Familieninteressen ein und schafft bessere Bedingungen für partnerschaftliche Elternverantwortung von Vätern und Müttern.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Glinkastraße 24
10117 Berlin

E-Mail: info(at)bmfsfjservice.bund.de

Tel.: (030) 20655 – 0

Zum Thema „Familienurlaub in Familienferienstätten“

 

Wir danken unserem Projektpartner, ohne den dieses Projekt nicht möglich wäre.

 

Zurück zur Projektübersicht…