Auszeit im Ferienzentrum Oberhof

Urlaub für alle – So wird es möglich.

„Viele Familien in Thüringen können es sich nicht leisten, in den Urlaub zu fahren.“, sagt Bernd Wernicke, Einrichtungsleiter des AWO SANO Ferienzentrums Oberhof. „Das Geld, das die Familien verdienen, reicht dafür oft nicht aus. Dabei ist regelmäßige Erholung so wichtig, um die Batterien wieder aufzutanken und als Familie wieder zusammen zu kommen. Genau das ermöglichen wir vor allem Familien mit geringem Einkommen, kinderreichen Familien, Alleinerziehenden und vielen anderen.“

Familien, die ins AWO SANO Ferienzentrum kommen, eint neben dem Wunsch nach Erholung vor allem eins: Sie lieben Aktivitäten an frischer Luft.

„Mit der Schuterbachwiese direkt vor dem Haus können unsere Kinder so toll Ski fahren üben!“, schwärmt Marlies Schulte aus Jena, die in Oberhof mit ihrer Familie Urlaub macht. Der kleine Hügel ist besonders für Kinder und Skianfänger gut geeignet. Hier tummeln sich im Winter auf der Piste und im Sommer auf der Sommerrodelbahn viele Gäste des Ferienzentrums.

Thüringen unterstützt

Der Freistaat Thüringen unterstützt die Familienferienstätten des Bundeslandes seit diesem Jahr mit einem festen jährlichen Budget. „Wir haben endlich die Möglichkeit, eine Sozialpädagogin fest zu beschäftigen. Das gibt uns großen Spielraum in der Gestaltung der Freizeit- und Unterstützungsangebote für die Familien.“, erklärt Bernd Wernicke weiter. „Wir sind sehr froh, mit Ulrike Triebel eine sportbegeisterte Pädagogin gefunden zu haben, die die Familien zur Bewegung animiert und gleichzeitig für Gespräche zur Verfügung steht, wenn es Beratungsbedarf gibt.“

Aktiv unterwegs für und mit Familien

„Im Sommer hatten wir 60 Familien hier, für die wir das Freizeitprogramm gestrickt haben. Es waren zwei sehr schöne, bunte Wochen, in denen wir viel gemeinsam unternommen und gelacht haben. berichtet Ulrike Triebel. „Wir freuen uns darauf, noch mehr Familien zu erreichen und unsere Gäste aus diesem Sommer auch 2020 wieder zu sehen.“

Unterstützung für Familien in besonderen Lebenssituationen bietet die AWO SANO in einer Vielzahl an Themenwochen an. Durch die Co-Finanzierung durch den Freistaat Thüringen ist es für Familien mit kleinem Einkommen, Alleinerziehende, Familien mit vielen Kindern oder Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen möglich, hier Urlaub zu machen.

Speziell für Geschwisterkinder

Für Familien mit Kindern mit Beeinträchtigungen, Behinderungen und lebensverkürzenden Krankheiten sowie deren Geschwister hat das Ferienzentrum Oberhof seit 2018 ein ganz eigenes Angebot. Die besondere Situation, in der sich diese Familien befinden, wirft Fragen auf, auf die Kinder und Jugendliche nicht immer eine eindeutige Antwort finden.

„Die Tatsache, eine Schwester oder einen Bruder mit  Behinderung zu haben, ist keine Indikation für eine Therapie. Es ist eine Lebenssituation, für die es Aufmerksamkeit braucht.“, sagt Marlies Winkelheide, die  bereits seit 36 Jahren Geschwisterkinderseminare durchführt.

Daher begleiten Diplom-Soziologin Marlies Winkelheide und ihr Team die Familien an drei Tagen im Rahmen eines Seminares. „Um eine gemeinsame Grundlage zu schaffen, bringen wir zu Beginn alle Familien zusammen. Wir lernen uns kennen und ich stelle den Familien die Methoden vor, mit denen ich arbeite.“, erklärt Marlies Winkelheide. Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Geschwisterkinder. Am dritten Tag kommen dann die Eltern zusammen und am letzten Tag gibt es für alle Familien einen gemeinsamen Abschluss. Begleitet wird das Seminar von einem vielseitigen Freizeitprogramm.

Urlaub für pflegende Angehörige

Für Angehörige, die sich um ihre an Demenz erkrankten Partner oder Eltern kümmern, bietet das Ferienzentrum in Oberhof drei Mal im Jahr intensiv betreute Urlaube an. Gemeinsam mit ihren Angehörigen können die Pflegenden für neun Tage entspannen. Während die an Demenz Erkrankten von einem Pflegedienst liebevoll betreut werden, können die pflegenden Angehörigen in der Gruppe etwas unternehmen oder sich ganz individuell entspannen. Gemeinsame Aktivitäten am Abend runden das Programm ab.

„Wir kommen schon seit vielen Jahren nach Oberhof!“, berichtet Evelyn Meyer aus Neukirchen bei Eisenach. „Bei meinem Mann Ulrich wurde 2013 Demenz festgestellt. Die Diagnose war ein schwerer Schlag für die ganze Familie. Ich habe zwar Unterstützung von unseren beiden Kindern, aber so in der Woche bin ich doch meist allein für ihn verantwortlich. Das zerrt schon sehr an den Kräften. Ich glaube, es war 2015, als wir das erste Mal nach Oberhof gekommen sind. Seitdem kommen wir jedes Jahr. Die Reise ist beschwerlich, aber Ulrich tut es gut. Wenn wir hier sind, blüht er immer richtig auf. Und ich kann auch endlich mal ausspannen. Das hat man ja so im Alltag nicht. Wir sind sehr dankbar für die tolle Betreuung und die ganze Organisation hier.“

Das Ferienzentrum Oberhof ist ganzjährig geöffnet und bietet Familien in unterschiedlichen Lebenssituationen einen Ort zum Erholen und zur aktiven Bewegung an frischer Luft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

Ferienzentrum Oberhof
Zellaer Straße 48
98559 Oberhof

info@ferienzentrum-oberhof.de
Telefon: 036842 281-0
www.ferienzentrum-oberhof.de