Landesförderung Bremen

Allgemeine Voraussetzungen

Gefördert werden Bremer Familien mit mindestens zwei Kindern und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind, die an Familienfreizeiten gemeinnütziger Träger teilnehmen oder eine Erholungsmaßnahme in einer anerkannten Familienferienstätte buchen. Die Familienferienstätten werden jährlich im Katalog der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienerholung veröffentlicht.

Einkommensgrenzen

Bei der Festlegung des Nettoeinkommens können nur die Unterhaltskosten und die Betreuungskosten bei Alleinerziehenden abgezogen werden. Mietaufwendungen sind pauschal in der Einkommenstabelle berücksichtigt. Jugendliche, mit eigenem Erwerbseinkommen, die nicht an der Maßnahme teilnehmen, bleiben unberücksichtigt.

Sozialhilfeempfänger sowie Kinder und Jugendliche, die in Dauerpflege leben, erhalten den maximalen Zuschuss. Die Ferienbeihilfe in Höhe von 286,32 Euro, die Kinder und Jugendliche in Dauerpflege vom Sozialamt erhalten, wird vom Gesamtzuschuss abgezogen.

Bei der Berechnung des Familieneinkommens bleiben die Pflegekinder unberücksichtigt. Das Einkommen ist durch eine aktuelle Verdienstbescheinigung oder bei Selbstständigen durch den Einkommensbescheid des vorletzten Jahres nachzuweisen. Erziehungsgeld gilt nicht als Einkommen.

Geförderte Urlaubsdauer

Familien mit einem behinderten Kind und Alleinerziehende sind bei der Vergabe der Zuschüsse vorrangig zu berücksichtigen. Die Erholungsmaßnahmen müssen mindestens 10 Tage und dürfen höchstens 21 Tage dauern. Die Zuschüsse werden alle zwei Jahre gewährt.

Zuschussleistungen

Teilnehmer der Familienerholung erhalten Zuschüsse im Rahmen des anrechnungsfähigen Nettofamilieneinkommens. Die Zuschusshöhe beträgt maximal 15,00 Euro pro Tag und Person oder wird höchstens bis zu den nachgewiesenen Kosten der Unterkunft und der Bahn übernommen. Berechnungsgrundlage ist die den Bestimmungen beigefügte Berechnungstabelle.

Zuständige Stelle und Antragsverfahren

Auskünfte und Bearbeitung durch die

Bremer Daniel-Schnakenberg-Stiftung
c/o ServiceBureau Internationale Jugendkontakte
Gaby Benckert
Grünenstraße 7
28199 Bremen
Tel: (04 21) 33 00 89-11
Fax: (04 21) 33 00 89-22,
gaby.benckert@jugendinfo.de
www.schnakenberg-stiftung.de